Flansch mit PE-Anschweissende, PN 5Flansch mit PE-Anschweissende, PN 5Flansch mit PE-Anschweissende, PN 5Flansch mit PE-Anschweissende, PN 5

3105 Flansch mit PE-Anschweissende, PN 5

Artikel-Nr. DNø DPN
(bar)
L
(mm)
L1
(mm)
Gewicht
(kg)
Verfügbarkeit Merkliste
3105050063 50 63 5 290 185 4.200 Ab Lager
3105080090 80 90 5 305 180 6.600 Ab Lager
3105100110 100 110 5 325 185 9.400 Ab Lager
3105100125 100 125 5 375 185 12.600 Ab Lager
3105150160 150 160 5 360 185 18.000 Ab Lager
3105150180 150 180 5 435 175 24.400 Ab Lager
3105200200 200 200 5 405 195 28.600 Ab Lager
3105200225 200 225 5 405 195 30.000 Ab Lager
DN
Merkliste
3105050063 50
ø D63
PN5 bar
L290 mm
L1185 mm
Gewicht4.200 kg
VerfügbarkeitAb Lager
3105080090 80
ø D90
PN5 bar
L305 mm
L1180 mm
Gewicht6.600 kg
VerfügbarkeitAb Lager
3105100110 100
ø D110
PN5 bar
L325 mm
L1185 mm
Gewicht9.400 kg
VerfügbarkeitAb Lager
3105100125 100
ø D125
PN5 bar
L375 mm
L1185 mm
Gewicht12.600 kg
VerfügbarkeitAb Lager
3105150160 150
ø D160
PN5 bar
L360 mm
L1185 mm
Gewicht18.000 kg
VerfügbarkeitAb Lager
3105150180 150
ø D180
PN5 bar
L435 mm
L1175 mm
Gewicht24.400 kg
VerfügbarkeitAb Lager
3105200200 200
ø D200
PN5 bar
L405 mm
L1195 mm
Gewicht28.600 kg
VerfügbarkeitAb Lager
3105200225 200
ø D225
PN5 bar
L405 mm
L1195 mm
Gewicht30.000 kg
VerfügbarkeitAb Lager

Anwendung

  • Die PE-Anschweiss-Armaturen können mit Elektroschweissmuffen, Heizelement-Stumpfschweissungen oder mechanischen Klemmverbindungen kraftschlüssig verbunden werden.
  • Die Stutzen sind mit doppelter Abdichtung (Lippendichtung, O-Ring-Dichtung) und Stützhülse kraftschlüssig in den Armaturenkörper eingeschraubt.
  • Die PE-Anschweissenden können bei Schiebern einzeln ausgewechselt werden.
  • Geeignet für alle PE-Rohre. Die Verarbeitung richtet sich nach den Richtlinien des VKR (Verband der Kunststoff-Rohre und Rohrleitungsteile, Aarau).
  • Der Einsatz mit Erdgas muss spezifiziert werden, damit die nach DIN 3230-5 geforderte Prüfung (PG1 für erdverlegte Armaturen und PG3 für Armaturen in Anlagen) mit dem dazugehörigen Abnahmeprüfzeugnis 3.1 nach DIN EN 10204 vorgenommen werden kann.

Eigenschaften

  • Die PE-Stutzen können bei Bedarf oder Umbau ausgewechselt werden. Armaturen sind dadurch bei einem defekten PE-Stutzen wieder verwendbar.
  • Einschweissstutzen Standard: PE 100, SDR 11, auf Wunsch SDR 17 ausgedreht erhältlich
  • Druckstufe PN 5

Flanschen-Anschlussmass

  • DN 200: PN 10

Werkstoff

  • Gehäuse
    - Sphäroguss EN-GJS-400 (GGG 40)
    - EWS-Beschichtung nach GSK, RAL-GZ 662, Schichtdicke min. 250 μm
    - Lackierung: Gelb RAL 1021
  • Dichtungen
    - O-Ring: NBR-Duo
    - Muffendichtung: NBR
  • Einschweissstutzen
    - Standard: PE 100, SDR 11
    - Auf Anfrage: auf SDR 17 ausgedreht
  • Stützhülse
    - INOX
mehr